Partner Login
  • |
Newsletter abonnieren
  • |

Ablauf aus der Sicht der Teilnehmer

Die Teilnehmer tauchen in die Welt des virtuellen Unternehmens ein, wollen es voranbringen und geben ihre ganze Energie, um die einzelnen Teilaufgaben optimal zu bewältigen. Die Beobachter werden komplett ausgeblendet und vergessen. Die Teilnehmer durchlaufen dabei fünf wichtige Phasen zum persönlichen Lernerfolg:

1. Erleben verschiedener Aufgaben im Kontext von Führung, Management und Komplexität
Die Teilnehmer erleben unterschiedliche Kontexte, vielfältige Herausforderungen und verschiedene Rollen in einem durchgängigen unternehmerischen Kontext.

Sie haben zahlreiche Aufgaben und Störungen zu bewältigen. Führung in schwierigen Situationen, Umgang mit Komplexität, Gestaltung von Veränderungsprozessen, mit diesen Schlagworten lassen sich die Herausforderungen der Teilnehmer  kennzeichnen.

2. Selbstreflexion des eigenen Verhaltens
Zwischen den verschiedenen Aufgaben können und sollen die Teilnehmer ihr eigenes Führungs-, Management- und Problemlöseverhalten reflektieren.

Sich mit der eigenen Person und der gezeigten Performance selbstkritisch auseinanderzusetzen, ist das primäre Ziele dieser Phase.

3. Gruppenfeedback
Nach jeder Übung formulieren die Teilnehmer ihr intuitives Selbstbild ihrer eigenen Gruppen-Performance. Demgegenüber gestellt wird die Wahrnehmung der Beobachter als Fremdbild.

Der Selbstbild-Fremdbild-Abgleich stellt ein wirkungsvolles Instrument dar. Es reduziert die 'blinden Flecken' und schärft ganz entscheidend das Gespür für das eigene Wirken in bestimmten Kontexten.

4. Input zu relevanten Themen
Nach dem Fokus auf dem subjektiven Erleben wendet sich jetzt die Aufmerksamkeit hin zu eher abstrakten und theoretischen Aspekten.

Dieser Mix von Praxis und Theorie befördert ganzheitliches und umfassendes Lernen des Individuums.
 

5. Weiterführende Verhaltensweisen entwickeln, neue Ziele definieren
Der Aktions- und Reflektionsprozess mündet in der Entwicklung von alternativen Verhaltensmöglichkeiten, die bereits in der nächsten Aufgabenstellung angewendet und ausprobiert werden können.

Die neu entstandenen Perspektiven werden zu konkreten Maßnahmenplänen gemacht und zu wichtigen Lernankern verdichtet.


Teilnehmerkommentare: 

"Die einzelnene Schritten waren klar nachvollziehbar und wir wussten immer, was jetzt ansteht und wie ein Element ins andere greift. Sehr stringent und damit effizient konzipiert!"

"Wir wissen ja alle, dass Lernen über Erfahrung nachhaltiger ist. Aber die Effizient dieses Programms hat mich ehrlich überrascht! Die intensive Erfahrung mit echten Führungsherausforderungen und Mitarbeitern gefolgt von intensivem, konstruktivem Feedback ist mehr als überzeugend! Diese zwei Tage haben mich wirklich weitergebracht."

"Dies war kein Assessmentcenter! Ich hatte gar keine Zeit darüber nachzudenken, dass ich beobachtet werde. Die Herausforderungen waren echt und das Feedback direkt. Ich nehme sehr viel mit für meine Entwicklung als Führungskraft!"
TOP