Partner Login
  • |
Newsletter abonnieren
  • |

Beobachter - Tag 1

08:00 Beobachterbriefing
Die Beobachter finden sich noch vor den Teilnehmern ein werden noch einmal ins Bild gesetzt. Relevante Aspekte werden aufgefrischt, wichtige Informationen weiter gegeben und noch offene Fragen beantwortet.

Beobachter-Kommentar: "Absolut hilfreich, sich nochmal in aller Kürze aufgleisen zu lassen. Manches war doch schon wieder etwas in Vergessenheit geraten. Außerdem konnten wir uns als Beobachter-Team kennen lernen."
08:30 Begrüßung der Teilnehmer
09:30 Übung 1: Selbstportrait - sich selbst wirkungsvoll vorstellen
Die erste Übung, in der die Teilnehmer die Bühne nutzen, um sich den anderen mit einigen prägnanten Botschaften vorzustellen. In sehr kurzer Zeit (die Selbstportraits dauern je 5 Minuten) soll dabei von den Beobachtern festgehalten werden, WAS die Teilnehmer inhaltlich präsentieren und WIE sie es (über Sprache, Gestik, Mimik, etc.) transportieren.
Plenum
Alle Teilnehmer und Beobachter

Beobachter-Kommentar: "Auch für mich als Beobachter (nicht nur für die Teilnehmer) der Einstieg und das Warmwerden ... mit den anderen Beteiligten, aber auch mit der Rolle des Beobachters. Ein Lob an die Teilnehmer, die sich überwiegend überzeugend präsentiert haben. Nervös, klar - aber das gehört dazu."
10:45 Pause
11:00
Beobachterkonferenz - Teil 1 Vorbereitung von Übung 2
Alle Beobachter Alle Teilnehmer

Beobachter-Kommentar: "In der ersten Konferenz habe ich mich manchmal etwas unsicher gefühlt. Mir war nicht immer klar, ob ich auch das 'Richtige' beobachtet habe und ob ich dann nachvollziehbar bewertet habe. Die konstruktive Zusammenarbeit mit den Kollegen und die hilfreichen Moderationen seitens der Berater helfen jedoch, schnell Boden unter die Füße zu kriegen. Die Lernkurve ist Gott sei Dank steil."
11:45 Übung 2: Konzeptionelle Fallstudie - die Strategie muss stimmen
In der ersten Gruppenübung erstellen die Teilnehmer ein strategisches Konzept für das virtuelle Unternehmen, mit dem sie sich jetzt vertraut machen. Das sehr interaktive Setting erfordert von den Beobachtern viel Aufmerksamkeit für sowohl die inhaltliche Diskussion als auch das Verhalten der Teilnehmer.
Raum A Raum B
5 Teilnehmer 5 Teilnehmer
Feedback Feedback

Beobachter-Kommentar: "Die Teilnehmer mussten 'rudern', um sich möglichst schnell als Team zu finden. Die Beobachtung von Teilnehmern in einer Gruppensituation ist enorm herausfordernd, da ich den Spagat hinkriegen musste zwischen Alles-Mitkriegen und fokussiert Wahrnehmen. Gerade in diesem führerlosen Setting können die Situationen sehr vielsträngig und dynamisch sein."
13:00 Mittagessen
14:00
Beobachterkonferenz - Teil 2 Vorbereitung von Übung 3
Raum C
Alle Beobachter
Plenum
Alle Teilnhemer

Beobachter-Kommentar: "In der zweiten Beobachter-Konferenz konnten einige Unsicherheiten bezüglich der Beobachtnung in dynamischen Gruppensituation ausgeräumt werden. Es ist beruhigend, dass es immer noch einen zweiten Beobachter für den gleichen Teilnehemr gibt; das 4-Augen-Prinzip ist sehr effektiv."
14:45 Übung 3: Produktionsübung
Jetzt geht es darum, Produkte zu erstellen und diesen Prozess mithilfe von KVP- und Lean Elementen über mehrere Phasen hin zu optimieren. Die Teilnehmer sind dabei auch physisch in Aktion, was die Beobachtung noch herausfordernder macht.
Abteilungsleiter (gespielt von Rollenspieler)
Raum A Raum B Raum C
Ein Teamleiter (Teilnehmer) und 3 Mitarbeiter (davon 1 zusätzlicher Rollenspieler) Ein Teamleiter (Teilnehmer) und 3 Mitarbeiter (davon 1 zusätzlicher Rollenspieler) Ein Teamleiter (Teilnehmer) und 3 Mitarbeiter (davon 1 zusätzlicher Rollenspieler)
Ein Teamleiter (nächster Teilnehmer) und 3 Mitarbeiter (davon 1 zusätzlicher Rollenspieler) Ein Teamleiter (nächster Teilnehmer) und 3 Mitarbeiter (davon 1 zusätzlicher Rollenspieler) Ein Teamleiter (nächster Teilnehmer) und 3 Mitarbeiter (davon 1 zusätzlicher Rollenspieler)
Ein Teamleiter (nächster Teilnehmer) und 3 Mitarbeiter (davon 1 zusätzlicher Rollenspieler) Ein Teamleiter (nächster Teilnehmer) und 3 Mitarbeiter (davon 1 zusätzlicher Rollenspieler) Ein Teamleiter (nächster Teilnehmer) und 3 Mitarbeiter (davon 1 zusätzlicher Rollenspieler)
Gruppen-Feedback Gruppen-Feedback Gruppen-Feedback

Beobachter-Kommentar:
"Hier gab es aufschlussreiche Unterschiede zu sehen. Wie ich selbst wohl in der Rolle agiert hätte? Es macht Spaß, in der Beobachterrolle die Nuancen festzuhalten, um diese später an die Teilnehmer zurückmelden zu können."
16:45 Pause
17:00
Beobachterkonferenz - Teil 3 Vorbereitung von Übung 4
Raum C
Alle Beobachter
Plenum
Alle Teilnhemer

Beobachter-Kommentar: "Die Beobachter-Konferenz bringt immer wieder auch unterschiedliche Perspektiven der Beobachter zu Tage. Das generiert neue Sichtweisen und manchmal muss ich auch mal meine Beurteilung zumindest leicht revidieren, um sie noch valider zu gestalten."
17:45 Übung 4: Mitarbeitergespräch - vom Wandel überzeugen
In diesem Setting gehen die Teilnehmer in eine 1-zu-1 Führungs- und Überzeugungssituation.
Die Beobachter müssen herausfiltern, ob der Teilnehmer in der Vorgesetzenrolle eine ausgewogene Balance findet zwischen der Durchsetzung von Unternehmens- und der gleichzeitigen Berücksichtigung von Mitarbeiterinteressen.

Ein Teamleiter (Teilnehmer) und 1 Mitarbeiter (Rollenspieler) Ein Teamleiter (Teilnehmer) und 1 Mitarbeiter (Rollenspieler) Ein Teamleiter (Teilnehmer) und 1 Mitarbeiter (Rollenspieler)
Ein Teamleiter (nächster Teilnehmer) und 1 Mitarbeiter (Rollenspieler) Ein Teamleiter (nächster Teilnehmer) und 1 Mitarbeiter (Rollenspieler) Ein Teamleiter (nächster Teilnehmer) und 1 Mitarbeiter (Rollenspieler)
Ein Teamleiter (nächster Teilnehmer) und 1 Mitarbeiter (Rollenspieler) Ein Teamleiter (nächster Teilnehmer) und 1 Mitarbeiter (Rollenspieler) Ein Teamleiter (nächster Teilnehmer) und 1 Mitarbeiter (Rollenspieler)

Beobachter-Kommentar: "Die Teilnehmer sind zum Teil schon etwas 'platt' und müssen jetzt an ihre Reserven gehen. Interessant zu beobachten, wie sie sich unter dem Stress des langen Tages bewähren. Manche Verhaltensweise werden erst jetzt sichtbar - wenn die Teilnehmer weit von ihrer Komfortzone weg sind."
19:00 Reflexion, Lessons Learnt, Formulierung von Verbesserungsmöglichkeiten

Beobachter-Kommentar: "Ganz wichtig - auch im Führungsalltag: Eindrücke auf der Meta-Ebene zusammenführen, in der Gruppe besprechen, einige theoretische Impulse dazu - damit das Ganze sinnvoll 'sacken' kann."
19:30 Beobachterkonferenz - Teil 4

Raum C
Alle Beobachter

Beobachter-Kommentar: "Erste Profile nehmen Kontur an und so langsam hat man den Eindruck, einen Teilnehmer 'zu fassen' zu kriegen, sprich: ihn oder sie mit Stärken und Schwächen einschätzen zu können. Doch langsam, dies war erst der erste Tag, morgen können noch wichtige neue Eindrücke hinzukommen und ausgesprochene Schnell- oder Langsamstarter können noch einmal in einem anderen Lichte erscheinen. Die reinste Detektiv-Arbeit!"
20:30 Gemeinsames Abendessen
TOP